Aller à la page
 

Notice détaillée

Titre
Brief von Ludwig van Beethoven an B. Schott's Söhne
AuteurBeethoven, Ludwig van In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen __searchWikipediaForLudwig van Beethoven
RécepteurB. Schott's Söhne In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen __searchWikipediaForB. Schott's Söhne
Lieu et date de créationWien, 28.3.1826
Collation1 Br., 2 Bl., 3 S., gr.-4˚ m. Siegelspur u. Adr.
SérieAutographensammlung der Stadtbibliothek Mainz - Beethoven-Briefe an B. Schott's Söhne
Cote
Hs III 71, Nr. 33
Édition digital
Koblenz : Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz, 2020
URNurn:nbn:de:0128-1-83074 Persistent Identifier (URN)
Classification
Abstract

Nachricht, dass König Friedrich Wilhelm III. die Erlaubnis erteilt habe, ihm die 9. Sinfonie zu widmen. Ferner über die Tatsache, dass der Marktpreis für ein neues Beethovensches Quartett jetzt mindestens 80 Golddukaten betrage.